Mietbedingungen

Das Mietobjekt ist ein Nichtraucherobjekt, vollständig eingerichtet und  möbliert und wird mit folgender Ausstattung bei Belegung von 8 - 14 Personen vermietet:
Komplette Ferienwohnung mit 4 Schlafzimmern. Schlafzimmer 1: Doppelbett, 1 Einzelbett und 1 Doppelschlafcouch, Schlafzimmer 2: 1 Doppelbett 140 x 200 cm und 1 Einzelbett 90 x 200 cm. Schlafzimmer 3: 2 Einzelbetten 90 x 200 cm. Schlafzimmer 4: 2 Doppelbetten 140 x 200 cm. WC und Dusche. Eine Waschmaschine. Komplette Küche mit Spülmaschine und Wohnzimmer mit TV.


Mietzeit, An- und Abreise
Das Mietobjekt wird für die Zeit vom (Anreisetag) bis zum (Abreisetag) an den Mieter vermietet.
Die Anreise erfolgt am Anreisetag zwischen 17.00 und 20.00 Uhr
Die Abreise erfolgt am Abreisetag spätestens um 11:00 Uhr 
Andere An- und Abreisezeiten müssen mit dem Vermieter/Verwalter abgesprochen werden.
Nach Ende der Mietzeit hat der Mieter das Mietobjekt geräumt und besenrein in einem ordnungsgemäßen Zustand an den Vermieter/Verwalter zu übergeben und die Schlüssel an den Vermieter/Verwalter auszuhändigen.
Wenn Sie die Spülmaschine nicht ausräumen möchten, dann übernehmen wir dies gegen ein Entgelt von 10,00 Euro ebenso das Reinigen des Gartengrills, speziell den Grillrost um 10,00 Euro. Diese Beträge werden dann von der Kaution einbehalten.

Mietpreis und Zahlungsweise 
Der Mietpreis für maximal 14 Personen  ist aus der Preisliste zu entnehmen
Der Betrag ist wie folgt zu entrichten: 
Anzahlung für die Reservierung beträgt 25 % vom Gesamtpreis. Der Vertrag wird erst durch die Anzahlung gültig und die Mietbedingungen sind damit anerkannt. 
Restbetrag 4 Wochen vor Anreise
Die Kaution in Höhe von  Euro 150,00 ist bei der Restzahlung zu Entrichten und wird nach 7 Tagen, wenn in der Wohnung kein Schaden war zurückerstattet. Bei Beschädigungen wird die Kaution einbehalten und nach Abrechnung mit der Wiederherstellung der beschädigten Gegenstände erstattet. Liegen zwischen dem Vertragsabschluss und dem Tag des Mietbeginns weniger als 4 Wochen ist der gesamte Betrag sofort nach Vertragsabschluss auf das Konto des Vermieters zu überweisen.

Die Kontodaten erhalten Sie bei der Buchung per Mail.

Anmerkungen:
Gerät der Mieter mit der Zahlung um mehr als 14 Tage in Verzug ist der Vermieter berechtigt, den Vertrag ohne weitere Gründe fristlos zu kündigen und das Mietobjekt anderweitig zu vermieten.

Stornierung und Aufenthaltsabbruch 
Storniert (kündigt) der Mieter den Vertrag vor dem Mietbeginn, ohne einen Nachmieter zu benennen, der in den  Vertrag zu denselben Konditionen eintritt, sind als Entschädigung unter Anrechnung der ersparten Aufwendungen die folgenden anteiligen Mieten (ausschließlich der Endreinigung) zu entrichten, sofern eine anderweitige Vermietung nicht möglich ist: 

Kündigung 
-bis 49 Tage vor Mietbeginn: 10 % des Mietpreises
-bis 35 Tage vor Mietbeginn: 30 % des Mietpreises
-bis 21 Tage vor Mietbeginn: 60 % des Mietpreises
-bis 14 Tage vor Mietbeginn: 80 % des Mietpreises
-ansonsten (später als 14 Tage vor Mietbeginn) 90 % des Mietpreises. 
Gleichwohl ist der Vermieter bemüht, das Mietobjekt anderweitig zu vermieten. 

Bricht der Mieter den Aufenthalt vorzeitig ab, bleibt er zur Zahlung des vollen Mietpreises verpflichtet. 
Eine Stornierung bzw. Kündigung kann nur schriftlich erfolgen. Maßgeblich ist der Tag des Zugangs der Erklärung bei dem Vermieter. 

Der Vermieter kann bis zu 6 Monate vor Aufenthaltsbeginn vom Vertrag zurücktreten, Sowie jederzeit, 
wenn nicht durch ihn zu verantwortende Umstände die notwendig machen, insbesondere im Fall höherer Gewalt oder Wandalismus, sowie jederzeit auch während des Aufenthaltes im Falle der Nichterfüllung der Vertragsbedingungen durch den Mieter. Im Falle des Rücktritts des Vermieters erstattet dieser bereits geleistete Anzahlungen unverzüglich. Im Falle eines Rücktrittes vor der genannten Frist oder auf Grund höherer Gewalt entstehen keine Ansprüche des Mieters auf Ersatzleistung oder Schadensersatz. Tritt der Vermieter nach Beginn dieser Frist auf Grund durch ihn oder Dritte zu verantwortender Umstände vom Vertrag zurück, so hat er sich um eine Ersatzunterkunft zu bemühen, die für die Durchführung einer Maßnahme der geplanten Art geeignet ist. Eine genaue qualitative Vergleichbarkeit muss nicht gegeben sein. Eventuelle Mehrkosten der Ersatzunterkunft oder durch eine weitere Anreise trägt der Vermieter bis zur Höhe des vereinbarten Unterkunftsentgeltes. Die Haftung des Vermieters für Mehrkosten, Schadensersatzansprüche und sonstige Ansprüche des Mieters sind auf die Hälfte des vereinbarten Unterkunftentgeltes begrenzt.

Haftung und Pflichten des Mieters 
Das Mietobjekt einschließlich der Möbel und der sonstigen in ihm befindlichen Gegenstände sind schonend 
zu behandeln. Der Mieter hat die ihn begleitenden und /oder besuchenden Personen zur Sorgsamkeit anzuhalten. Der Mieter haftet für schuldhafte Beschädigungen des Mietobjekts, des Mobiliars oder sonstiger Gegenstände im Mietobjekt durch ihn oder ihn begleitende Personen. 

Mängel, die bei Übernahme des Mietobjekts und /oder während der Mietzeit entstehen, sind dem Vermieter unverzüglich in geeigneter Form zu melden. Die Haltung von Tieren in dem Mietobjekt ist nicht gestattet Hausordnung: Die Hausordnung ist Bestandteil des Mietvertrages. Der Mieter verpflichtet sich, sich an die Hausordnung zu halten. Diese liegt im Mietobjekt aus. 

Haftung des Vermieters 
Von eventuellen Beanstandungen muss der Mieter im Rahmen der Schadensminderungspflicht dem Vermieter unverzüglich Kenntnis geben. Dies sowie möglichste Geringhaltung des Schadens gehören zur Mitwirkungspflicht des Mieters. Ansonsten besteht ein Anspruch des Vermieters auf  Minderung der Forderungen des Mieters aus Mitverschulden. 

Der Vermieter haftet nicht für Beschädigungen oder Diebstahl an eingebrachten Sach- und Vermögensgegenständen, Garderobe oder Wertsachen, weder im Bereich des Gebäudes noch den Außenanlagen. Für Schäden an Personen haftet der Vermieter nur insoweit er diese grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt hat. 

Leistungen Dritter: Für Leistungen Dritter ist der Vermieter lediglich Vermittler. Streitigkeiten mit diesen unterliegen deren Vertragsbestimmungen und sind direkt zwischen dem Mieter und dem Leistungsanbieter auszutragen. Ansprüche zwischen Mieter und Leistungsanbietern können nicht vom Vermieter übernommen werden. 

Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrages bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Änderung dieser Schriftformklausel. 

Salvatorische Klausel
Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, so wird dadurch die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung möglichst nahe kommen, welche die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben.

Dieser Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland

Erstellt mit Mozello - dem schnellsten Weg zu Ihrer Website.

 .